Körperpflege

Fachbereich Körperpflege

Im Fachbereich Körperpflege werden Schülerinnen und Schüler im Berufsvorbereitungsjahr,IMG 8380.jpg frisoer klein
in der Berufseinstiegsklasse und in der Berufsschule (Duales System) unterrichtet.

Das Berufsvorbereitungsjahr dient der Motivationssteigerung für Jugendliche, die die Allgemeinbildende Schule ohne Schulabschluss verlassen haben. Die Verbesserung des Arbeits- und Sozialverhaltens steht hier im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit. Insbesondere die Arbeit im fachpraktischen Unterricht soll die Jugendlichen dazu motivieren, eine Berufsausbildung anzustreben.

Ziel der Berufseinstiegsklasse ist das Erlangen der Ausbildungsreife. Hier steht der Erwerb des Hauptschulabschlusses im Vordergrund. Schülerinnen und Schüler, die bereits einen Hauptschulabschluss erworben haben, können diesen in der Berufseinstiegsklasse verbessern. Darüber hinaus werden soziale Kompetenzen erlernt, gefestigt und verstärkt. Auch in dieser Schulform hat der fachpraktische Unterricht einen hohen Stellenwert. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich durch fachpraktische Tätigkeiten einen bedeutenden Teil für die abschlussrelevanten Noten zu erarbeiten. Der berufsfeldbezogene Unterricht gliedert sich in fünf Qualifizierungsbausteine.

Die Qualifizierungsbausteine der Berufseinstiegsklasse Körperpflege:

In der Berufsschule findet die theoretische Ausbildung im Ausbildungsberuf Friseur/in statt. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb von fachlichen Kompetenzen. Die Schülerinnen und Schüler werden während ihrer dreijährigen Ausbildung in 13 Lernfeldern (LF) auf ihre Gesellenprüfung vorbereitet. Fachpraktische Unterrichtseinheiten unterstützen diese Vorbereitungen. Der erste Teil der Gesellenprüfung findet nach 18 Monaten statt (LF1-LF7). Nach insgesamt 36 Monaten folgt der zweite Teil (LF8-LF13).

Die 13 Lernfelder in der Friseurausbildung:

1. Ausbildungsjahr

 2. Ausbildungsjahr  3. Ausbildungsjahr

LF1: In Ausbildung und Beruf orientieren

L.F6: Frisuren erstellen

LF10: Hände und Nägel pflegen und gestalten

LF2: Kunden empfangen und betreuen

LF7: Haare dauerhaft umformen

LF11: Haut dekorativ gestalten

LF3: Haare und Kopfhaut pflegen

LF8: Haare tönen

LF12: Betriebliche Prozesse mitgestalten

LF4: Frisuren empfehlen

LF9: Haare färben und blondieren

LF13: Komplexe Friseurdienstleistungen durchführen

LF5: Haare schneiden

 

 

Durch eine intensive und partnerschaftliche Zusammenarbeit der Kolleginnen des Fachbereichs Körperpflege mit der Friseurinnung Schaumburg ist eine an der beruflichen Praxis orientierte Arbeit gewährleistet. Diese Zusammenarbeit zeigt sich zum Beispiel durch regelmäßige Besuche des Lehrlingswarts in den unterschiedlichen Klassen des Fachbereichs, oder durch die gemeinsame Arbeit in den Prüfungsausschüssen.

Das Lehrerteam:

IMG 8409Dorothee Keller, Annette Steuber, Ivonne Westphal, Melanie Holtmann

                  

 
 
page media image 1
page media image 2
page media image 3