Fachschule Sozialpädagogik

Dauer des Bildungsganges

Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Erfolgreicher Besuch der Zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistent/in, mindestens befriedigende Leistung im Fach Deutsch und Notendurchschnitt 3,0 in den berufsbezogenen Fächern einschließlich Praxis
und
Zusage einer von der Schule als geeignet anerkannten Einrichtung zur praktischen Ausbildung, persönliche Zuverlässigkeit und gesundheitliche Eignung.
Wenn die Übergangsvoraussetzungen nicht erreicht werden, kann nach Ausübung einer einjährigen einschlägigen Berufstätigkeit (als Sozialassistent/in) oder durch den erfolgreichen Besuch der Fachoberschule Klasse 12 mit dem Schwerpunkt -Sozialpädagogik- dennoch eine Aufnahme in die Fachschule erfolgen, wenn die aufnehmende Schule feststellt, dass der erreichte Bildungsstand eine erfolgreiche Mitarbeit in der Fachschule erwarten lässt.

 

Ausbildungsziel

Ziel ist, die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, selbstständig und eigenverantwortlich Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben in sozialpädagogischen Tätigkeitsfeldern wahrzunehmen. Dazu gehören u.a. Tageseinrichtungen für Kinder, Kinder- und Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, sozialpädagogische Tätigkeiten in der Schule sowie im Arbeitsbereich " Menschen mit besonderen Bedürfnissen".

 

 

Stundentafel

Lernbereiche Wochenstunden

Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/Kommunikation
  • Mathematik
  • Naturwissenschaft
  • Politik
  • Religion
16

Berufsbezogener Lernbereich - Theorie

Klasse 1
mit den Modulen

  • Entwicklung professioneller Perspektiven
  • Diversität und Inklusion
  • Professionelle Entwicklungs- und Bildungsbegleitung
  • Pädagogische Arbeit mit Gruppen
  • Professionelle Gestaltung von Bildungsprozessen I
  • Optionale Lernangebote

Klasse 2
mit den Modulen

  • Netzwerkarbeit und Qualitätsentwicklung
  • Individuelle Lebenslagen
  • Professionelle Gestaltung von Bildungsprozessen II
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften
  • Optionale Lernangebote

 

42

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis
mit den Modulen

  • Reflexion der Praktischen Ausbildung
  • Durchführung der Praktischen Ausbildung
    Während des Bildungsganges wird zusätzlich die praktische Ausbildung von insgesamt 600 Zeitstunden in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene durchgeführt. Die praktische Ausbildung erfolgt in zwei Tätigkeitsbereichen mit Menschen in verschiedenen Altersstufen (0-3, 3 bis 6, 6 bis10, 10 bis 14, 14 bis 21, über 21).
3
Summe 61
 

Hinweise zur Organisation

Der Unterricht wird montags bis freitags in der Zeit zwischen 7:50 und 14:50 Uhr erteilt. Praktische Ausbildungsanteile können auch zu anderen Zeiten stattfinden.

 

Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte Erzieherin/ Staatlich anerkannter Erzieher".
Darüberhinaus wird die Fachhochschulreife erworben. Diese berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule, zum Eintritt in das Berufliche Gymnasium.

 
Downloads