Fachoberschule - Gesundheit und Soziales - Schwerpunkt Sozialpädagogik Klasse 11

Aufnahmevoraussetzungen

In die Fachoberschule -Sozialpädagogik- Klasse 11 kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist und bis zum Beginn des Bildungsganges einen Vertrag mit einer geeigneten Praktikumseinrichtung nachweist.

 

Ausbildungsziel

Vesetzung in die Klasse 12

 

Stundentafel

Lernbereiche Wochenstunden

Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport
  • Religion
8

Berufsbezogener Lernbereich - Theorie
mit dem Fach

Sozialpädagogik mit den Lerngebieten *)

  • Erziehungs- und Bildungsprozesse in ihrer gesellschaftlichen Bedeutung erfassen
  • Aufgaben der Sozialpädagogik / Sozialarbeit analysieren
  • Individuelle Entwicklungsprozesse untersuchen
  • Kulturelle Ausdrucksformen gestalten

*) Einige Lerngebiete werden nur in der Klasse 12 unterrichtet.
**) Aufgrund der Verlagerung von Unterrichtsstunden aus der Klasse 11 in die Klasse 12 findet der Unterrichtet an einem Tag in der Woche statt.

4
Summe 12
 

Hinweise zur Organisation

Die praktische Ausbildung in Klasse 11 erfolgt in Form eines einjährigen Praktikums - 40 Wochen -, das mit dem theoretischen Unterricht in unserer Schule verbunden ist. Der Theorieunterricht findet an zwei Tagen in der Woche (donnerstags und freitags) statt. Das Praktikum muss geeignet sein, einen möglichst umfassenden Überblick in betriebliche Abläufe und die Inhalte einer entsprechenden Berufsausbildung zu vermitteln. Das Praktikum ist zweiteilig und soll jeweils in einer sozialpädagogischen Einrichtung abgeleistet werden. Praktikumstage sind Montag bis Mittwoch. Der Unterricht wird donnerstags und freitags in der Zeit zwischen 7:50 und 14:50 Uhr erteilt.

 

Berechtigung

Bei erfolgreichem Besuch erfolgt eine Versetzung in die Klasse 12 der Fachoberschule mit der gleichen Fachrichtung und Schwerpunkt.

 
Downloads