Berufseinstiegsklasse BEK - Holztechnik

Aufnahmevoraussetzungen

In die Berufseinstiegsklasse können Schüler aufgenommen werden, die

oder

 

Ausbildungsziel

Mit Abschluss der Berufseinstiegsklasse soll der Hauptschulabschluss erreicht werden. Schüler, die den Hauptschlabschluss bereits besitzen, können diesen in der Berufseinstiegsklasse verbessern. Schwerpunkt des Unterrichts ist die Erweiterung der Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Im praktischen Unterricht werden anhand von Qualifizierungsbausteinen Inhalte des 1. Ausbildungsjahres der Tischlerausbildung vermittelt. Der Besuch der Berufseinstiegsklasse soll die Chancen der Absolventen auf dem Arbeitsmarkt zum Erhalt eines Ausbildungsplatzes verbessern. Mit dem erreichten Hauptschulabschluss kann anschließend die einjährige Berufsfachschule Holztechnik besucht werden.

 

Stundentafel

Lernbereiche Wochenstunden

Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport
  • Religion
14

Berufsbezogener Lernbereich - Theorie
mit den Qualifizierungsbausteinen

Die Schüler können nach einfacher technischer Zeichnung herstellen:

  • einteilige Werkstücke aus Vollholz
  • mehrteilige Werkstücke aus Vollholz
  • mehrteilige Werkstücke mit einfachen Holzverbindungen
  • mehrteilige Werkstücke aus Plattenwerkstoffen
  • einfache Werkstücke aus Metall bzw. Kunststoff
21
Summe 35
 

Hinweise zur Organisation

Der Unterricht wird montags bis freitags in der Zeit zwischen 7:50 und 14:50 Uhr erteilt.

 

Abschluss

Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Deutsch/Kommunikation und Mathematik abgeschlossen. Im berufsbezogenen Bereich wird am Ende eines jeden Qualifizierungsbausteins eine schriftliche und praktische Prüfung durchgeführt. Für einen erfolgreichen Abschluss dürfen in den Fächern bzw. Qualifizierungsbausteinen nicht mehr als zwei mangelhafte oder eine ungenügende Leistung vorliegen.

 
Downloads